Polizei im Einsatz (Symbolfoto).
+
Polizei im Einsatz (Symbolfoto).

Polizei in Hanau

Autofahrer rammt Polizeiauto und übergibt sich

Nach einer Kollision mit einem Streifenwagen in Hanau muss sich ein Autofahrer erst einmal übergeben. Warum ist noch unklar.

Wie die Polizei mitteilte, fiel ein Autofahrer am Freitagabend in Hanau Polizisten wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. Er ignorierte die Anhaltesignale der Beamten. Als die Polizisten die Straße blockierten, stieß der 31-jährige Fahrer beim Anhalten leicht gegen den Streifenwagen.

Bei dem sanften Crash wurde niemand verletzt, allerdings entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 7000 Euro. Der Autofahrer musste sich erstmal in seinem Fahrzeug übergeben.

Der 31-jährige Hanauer musste seinen Führerschein abgeben. Die Untersuchung seiner Blutprobe soll nun klären, ob der Mann sich bei dem Unfall vor Schreck übergeben musste - oder wegen übermäßigen Alkoholkonsums. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare