+
Kommunales Jobcenter Offenbach

Wirtschaft in Hessen

Arbeitslosigkeit in Hessen leicht gestiegen

  • schließen

Die Zahl der offenen Stellen in Hessen nimmt ab. Die  Mai-Quote ist trotzdem so niedrig wie seit 1981 nicht.

Der hessische Arbeitsmarkt verliert an Schwung. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Mai im Vergleich zum Vormonat leicht gestiegen. 481 Menschen mehr als im April waren erwerbslos gemeldet. Saisonbereinigt wuchs die Zahl sogar um 4000. Die Arbeitslosenquote liegt weiter bei 4,4 Prozent.

Frank Martin, Geschäftsführer der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit, zeigt sich dennoch optimistisch, dass die Arbeitslosenzahl zum Jahresende deutlich unter dem Wert des Vorjahres liegen werde. „Wir können immer noch auf die niedrigste absolute Zahl in einem Mai seit 1992 verweisen. Zuletzt lag die Arbeitslosigkeit 1981 niedriger.“

2,63 Millionen Menschen gingen im März einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung in Hessen nach. Das war ein Plus von 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der hessischen Beschäftigten wächst weiter überdurchschnittlich.

Die Zahl der offenen Stellen sinkt allerdings. Im Mai waren 715 weniger als vor einem Jahr gemeldet. Der Stellenzugang lag sogar 19,5 Prozent unter dem Vorjahreswert.

In 14 der 26 hessischen Kreise liegt die Arbeitslosenquote unter vier Prozent. Im Landkreis Fulda ist sie mit 2,6 Prozent am niedrigsten, in Offenbach mit 8,5 Prozent am höchsten. In Frankfurt sank die Zahl der Arbeitslosen gegen den Trend weiter. Die Quote liegt mit 4,9 einen zehntel Prozentpunkt unter dem April-Wert. Die negativen Konjunkturprognosen machten sich noch nicht auf dem Frankfurter Arbeitsmarkt bemerkbar, sagt der Leiter der Arbeitsagentur Frankfurt, Karl-Heinz Huth. Dieser sei sehr dynamisch.

Die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände wirbt dafür, Hessen zum Magneten für ausländische Fachkräfte zu machen. Dafür brauche man endlich ein attraktives Fachkräftzuwanderungsgesetz und schnelle, transparente Verwaltungsverfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare