+
Ein Schild in der Form eines Stoppschildes mit der Aufschrift „Jobs“ hängt an einem Messestand an einer Wäscheklammer.

Arbeitsmarkt in Hessen

Arbeitslosigkeit in Hessen erreicht niedrigsten Stand seit 1992

Die Arbeitslosigkeit in Hessen war 2018 so niedrig wie seit 1992 nicht mehr. Auch für dieses Jahr rechnet die Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit mit einem weiteren Abbau.

Die Arbeitslosigkeit in Hessen ist im Jahr 2018 so niedrig gewesen wie seit 1992 nicht mehr. Wie die Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit am Freitag in Frankfurt mitteilte, waren im Jahresdurchschnitt 154 340 Menschen ohne Job. „Auch für 2019 rechnen wir mit einem weiteren Abbau der Arbeitslosigkeit“, sagte der Leiter der Regionaldirektion Hessen, Frank Martin. „Es gibt aktuell keine Anzeichen dafür, dass wir in absehbarer Zeit einen Einbruch der stabilen konjunkturellen Entwicklung in Hessen erleben werden.“

Im Dezember 2018 waren 144 774 Menschen in Hessen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote lag bei 4,3 Prozent, die niedrigste Dezemberquote seit dem Jahr 1980. Im Dezember 2017 waren es 4,7 Prozent gewesen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare