Justiz

Anklage gegen 33-Jährigen wegen Totschlags erhoben

Ein 33-Jähriger soll in Hattersheim einen Mann getötet haben. Der Prozess beginnt voraussichtlich Anfang April vor dem Landgericht Frankfurt.

Nach dem gewaltsamen Tod eines 38 Jahre alten Mannes in Hattersheim hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen einen 33 Jahre alten Mann erhoben. Man gehe von Totschlag aus, sagte Oberstaatsanwältin Nadja Niesen am Freitag. Der Prozess beginnt voraussichtlich Anfang April vor dem Landgericht Frankfurt.

Der 33-jährige Deutsche soll im vergangenen Juli nach einem gemeinsamen Kneipenbesuch mit dem späteren Opfer in Streit geraten sein. Dabei soll der 38-Jährige schwere Kopfverletzungen erlitten haben. Statt einen Arzt einzuschalten, fotografierte das Opfer noch die eigenen Gesichtsverletzungen und schickte die Bilder einer Bekannten. Als die Frau später in der Wohnung ankam, lag der Mann tot auf dem Sofa.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft gab der 33-Jährige an, in Notwehr gehandelt haben. Der Prozess gegen ihn wird voraussichtlich Anfang April vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Frankfurt beginnen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare