Ein Radfahrer trinkt ein Bier.
+
Ein Radfahrer trinkt ein Bier.

Statistik

Alkohol und Opioide oft Hauptsuchtmittel

Alkohol ist in der ambulanten Suchthilfe in Hessen das verbreitetste Suchtmittel.

Rund 40 Prozent der Klienten sind von einer Alkoholsucht betroffen, wie aus der jährlichen Auswertung „Combass“ der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen zuletzt hervorging. 

Es folgten die Gruppen der Opioid- (21 Prozent) und Cannabiskonsumenten (20 Prozent). Bei sieben Prozent handelt es sich um pathologisch Glücksspielende und bei 5 Prozent sind die Hauptproblemsubstanz Stimulanzien wie Amphetamin. Kokain ist als Hauptsubstanz relativ selten (3 Prozent). 

Im Jahr 2018 haben sich insgesamt 100 Einrichtungen an der Auswertung beteiligt. Hilfe- und Beratungsleistungen für insgesamt 18 325 verschiedene Klienten wurden ausgewertet. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare