Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lufthansa-Maschinen am Frankfurter Flughafen. (Archivbild)
+
Lufthansa-Maschinen am Frankfurter Flughafen. (Archivbild)

Flughafen Frankfurt

Airbus 380 landet außerplanmäßig in Stuttgart

Am Flughafen Frankfurt bläst so starker Wind, dass ein Airbus 380 außerplanmäßig in Stuttgart landen muss.

Wegen starker Windböen in Frankfurt musste am Sonntag ein Airbus A380 der Lufthansa außerplanmäßig in Stuttgart landen.

Nachdem die aus Houston (USA) kommende Maschine einige Zeit über dem Flughafen Frankfurt gekreist war, entschied sich der Kapitän zur Sicherheitslandung in der baden-württembergischen Landeshauptstadt, auch weil Treibstoff knapp wurde. Der SWR hatte zunächst darüber berichtet. Ein Sprecher des Flughafens Stuttgart sagte, das Flugzeug sei sicher gelandet. Ein Sprecher der Lufthansa bestätigte das ebenfalls.

Während Herbststurm „Herwart“ in der Nacht in Norddeutschland große Schäden verursacht hat, blieb es im Südwesten zunächst noch vergleichsweise ruhig. Seine volle Kraft wird der Sturm nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) im Laufe des Vormittags entfalten. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare