Der umstrittene Thüringer AfD-Politiker Björn Höcke will in Gießen auf einer Veranstaltung seiner Partei sprechen.
+
Der umstrittene Thüringer AfD-Politiker Björn Höcke will in Gießen auf einer Veranstaltung seiner Partei sprechen.

Gießen

AfD-Rechtsaußen Björn Höcke spricht

Am 4. Dezember wird der umstrittene Thüringer AfD-Chef Björn Höcke auf einer Veranstaltung seiner Partei in Gießen als Redner auftreten. Im November ist Höcke bei der rechten Burschenschaft Rheinfranken in Marburg zu Gast.

Der umstrittene Thüringer AfD-Politiker Björn Höcke soll am Freitag, 4. Dezember, auf einer Veranstaltung seiner Partei in Gießen eine Rede halten. Der Kreisverband Wetterau der rechtspopulistischen „Alternative für Deutschland“ kündigt in einem Newsletter für diesen Tag eine „Großveranstaltung“ an.

Höcke, der Vorsitzender der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag ist und in Erfurt regelmäßig Kundgebungen gegen Flüchtlinge organisiert, gilt als Vertreter des nationalkonservativen Flügels seiner Partei und wird von manchen Experten in die Nähe von Rechtsradikalen gerückt. Unter anderem hatte der Politiker in einer Rede erklärt, für ihn seien nur die Menschen „ohne Migrationshintergrund“ Deutsche.

Bereits am Freitag, 13. November, wird Höcke abends bei der rechten Burschenschaft Rheinfranken in Marburg zu Gast sein. Auf der Webseite der schlagenden Studentenverbindung heißt es, der Politiker werde zum Thema „Flüchtlingskrise und Asylchaos“ sprechen. (han)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare