Verkehr

86-Jähriger übersieht Stauende

Wegen einer Baustelle bildet sich auf der A7 ein Stau. Ein Senior bemerkt dies zu spät. Er prallt mit seinem Fahrzeug gegen mehrere Autos. Sechs Personen werden verletzt.

Ein 86-Jähriger hat auf der Autobahn 7 bei Fulda ein Stauende übersehen und ist mit seinem Wagen gegen sechs Autos geprallt. Es wurden sechs Menschen „vermutlich leicht“ verletzt, wie die Polizei mitteilte. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht.

Der Unfall passierte am Sonntagvormittag kurz vor der Anschlussstelle Fulda-Nord. Wegen einer Baustelle hatte sich dort ein Stau gebildet. Der 86-Jährige habe das Stauende zu spät bemerkt und noch versucht, in die Rettungsgasse auszuweichen. Dabei sei er seitlich gegen fünf Autos gestoßen und dann frontal auf ein sechstes Auto aufgefahren.

Die Autobahn war für etwa eine Stunde in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt, es bildete sich laut Polizei ein etwa fünf Kilometer langer Stau. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 49 000 Euro. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare