Kriminalität

57-Jähriger bei Auseinandersetzung in Frankfurt erstochen

Tödliche Stichverletzungen hat ein Mann bei einer Auseinandersetzung im Frankfurter Stadtteil Preungesheim erlitten.

Ein 57-Jährige sei aus zunächst unbekannten Gründen mit einem jüngeren Mann auf einem Gehweg aneinandergeraten, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Im Verlauf des Streits habe der 30-Jährige seinem Kontrahenten die Stichverletzungen zugefügt, an denen das Opfer kurz darauf starb. 

Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, würde aber im Rahmen einer Fahndung festgenommen. Er sollte am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden. 

Weitere Einzelheiten, etwa zu den Hintergründen der Auseinandersetzung am Samstagmorgen, könnten aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht genannt werden, sagte der Polizeisprecher. Die Mordkommission ermittelt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare