Wiesbaden

51-Jähriger will Streit schlichten und wird angegriffen

Ein Wiesbadener ist bei dem Versuch einen Streit zu schlichten selbst angegriffen und verletzt worden. Der 51-Jährige sei am Montagabend in einem Linienbus in Wiesbaden-Biebrich unterwegs gewesen, als eine 19-Jährige einen anderen Fahrgast angegriffen

Ein Wiesbadener ist bei dem Versuch einen Streit zu schlichten selbst angegriffen und verletzt worden. Der 51-Jährige sei am Montagabend in einem Linienbus in Wiesbaden-Biebrich unterwegs gewesen, als eine 19-Jährige einen anderen Fahrgast angegriffen habe, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 51-Jährige habe das verhindern wollen und sei dazwischen gegangen. Daraufhin habe die 19-Jährige auch auf ihn eingeschlagen, sagte der Mann der Polizei. Ein weiterer 28-jähriger Fahrgast habe ihn ebenfalls angegriffen. Der 51-Jährige ist laut eigener Angaben auch auf dem Boden des Busses liegend getreten worden. Gegen die 19- Jährige und den 28-Jährigen wurde ein Verfahren wegen schwerer Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare