Herleshausen

40-Jähriger stirbt bei Unfall

Bei einem Autounfall auf der A4 wird ein 40-Jähriger tödlich verletzt.

Ein Autofahrer ist bei einem Unfall auf der A4 bei Herleshausen in Nordhessen tödlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, kam der 40-jährige aus Wiesbaden kurz vor der Grenze zu Thüringen in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen durchbrach die Schutzplanke, stürzte eine etwa 100 Meter tiefe Böschung herab und überschlug sich mehrfach. Ein anderer Autofahrer und ein Lkw-Fahrer eilten nach Angaben der Polizei zum Unglückswagen, der auf dem Dach in einem kleinen Wald lag. Den Helfern sei es jedoch nicht gelungen, den eingeklemmten Fahrer zu befreien.

Erst die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr konnten den Mann aus dem Wrack herausholen. Er sei jedoch so schwer verletzt gewesen, dass er noch am Unfallort starb, teilte die Polizei mit. Warum der Mann von der dreistreifigen Autobahn abkam, war zunächst unklar. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein Gutachten an. Der Sachschaden wird auf etwa 60 000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare