1. Startseite
  2. Rhein-Main

33-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Drei Männer treten und schlagen im Bahnhofsviertel Frankfurt einen 33-Jährigen - sogar als er schon am Boden liegt. Der Mann wird lebensgefährlich verletzt.

Nach einem heftigen Streit vermutlich im Drogenmilieu ist ein 33-jähriger Mann im Frankfurter Bahnhofsviertel lebensgefährlich verletzt worden.

Drei Männer traktierten ihn in der Nacht zum Sonntag erst mit Schlägen, dann mit Tritten, wie die Polizei mitteilte. Sie ließen auch dann noch nicht von ihrem Opfer ab, als es bereits am Boden lag.

Die Ermittlungen übernahm die Mordkommission. Die Polizei fahndet nach drei Tätern und rief Zeugen auf, sich zu melden. (dpa)

Auch interessant

Kommentare