Gesundheit

32 neue Corona-Infektionen in Hessen

Im Land Hessen sind die Corona-Fallzahlen am Montag leicht gestiegen, die zuletzt kritischen Werte in einigen Städten dagegen weiter gesunken. 

Das Sozialministerium in Wiesbaden meldete im Vergleich zum Vortag landesweit 32 Corona-Neuinfektionen. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 15 431 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Die Zahl der damit in Verbindung gebrachten Todesfälle lag wie bereits am Sonntag bei 531 (Stand 14.00 Uhr).

In Offenbach sank erneut eine wichtige Corona-Kennzahl, die vor einigen Tagen noch über der kritischen Marke von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gelegen hatte: Der Wert betrug nach Angaben des Ministeirums am Montag 22,2. Der Stadt zufolge lag er bei 22,5. Am Sonntag war er vom Ministerium noch mit 24,5 beziffert worden.

In Wiesbaden wurde am Montag mit 35,5 der höchste Inzidenzwert im Land verzeichnet. Dies war aber ebenfalls eine rückläufige Entwicklung im Vergleich zum Sonntag. In Frankfurt, der größten Stadt in Hessen, betrug der Wert 14,9. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare