+
Etwa 30.000 Entega-Kunden in Südhessen waren vorübergehend offneline. (Symbolbild)

Internet und Telefon

30.000 Entega-Kunden in Südhessen haben Netzprobleme 

  • schließen

Telefon- und Internetkunden vor allem im Odenwald und in der Bergstraße sind von Störung betroffen. Die Ursache ist noch unbekannt.

Bei etwa 30.000 Telefon- und Internetkunden in Südhessen des Unternehmens Entega ging über Stunden nichts mehr. Der Grund war eine Störung, deren Ursache immer noch nicht ganz geklärt ist, wie Unternehmenssprecher Michael Ortmanns am Donnerstag in Darmstadt berichtete.

Nach seinen Angaben begannen die Verbindungsprobleme am Mittwochvormittag. Etwa 30.000 Telefon- und Internetkunden vor allem im Odenwald und in der Bergstraße waren bis Donnerstagmittag ohne Verbindung. Aber auch Kunden in Frankfurt und Offenbach sollen Schwierigkeiten gehabt haben. 

Techniker des Unternehmens gelang es danach, durch Umschaltungen die Mehrheit der Kunden in der genannten Region wieder ans Netz zu bringen. Doch rund 3000 Kunden hatten nach Angaben des Unternehmenssprechers auch nach dem Donnerstagmittag noch immer keine Verbindung. Techniker seien dabei, die Ursache für die Störung zu finden.

Die Entega AG (bis 20. August 2015 HEAG Südhessische Energie AG (HSE)) ist ein Energieversorgungsunternehmen mit Sitz in Darmstadt. Es bietet auch regional Internet- und Telefontarife an.

Als einer der ersten großen Regionalversorger ist Entega seit 2012 nahezu vollständig in kommunaler Hand: Im Juni 2012 kaufte die Stadt Darmstadt über die HEAG Holding 40 Prozent der Aktien der HSE von der E.ON zurück und hält seither 93,13 Prozent der Aktien. Weitere 5,12 Prozent werden von Landkreisen, Städten und Gemeinden in Südhessen gehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare