Unfall

21-Jähriger fährt auf S-Bahn-Dach mit und fängt Feuer

  • schließen

Schreckliche Szenen an einem Frankfurter Bahnhof: Ein 21-jähriger Mann surft auf dem Dach einer S-Bahn, gerät an die Oberleitung und fängt Feuer. An der nächsten Station fällt er brennend auf den Bahnsteig.

Ein 21 Jahre alter Mann hat sich am frühen Sonntagmorgen beim Surfen auf dem Dach einer Frankfurter S-Bahn schwerste Verletzungen zugezogen.

„25 Prozent seines Körpers haben Verbrennungen dritten Grades. Er liegt jetzt im künstlichen Koma“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei der FR. Zudem habe er sich schwere Knochenbrüche zugezogen. Nach Auswertung des Videomaterials sei der Mann um 6.37 Uhr am Frankfurter Hauptbahnhof auf das Dach der S9 geklettert. Bei der Einfahrt in die Station Taunusanlage bemerkten Fahrkartenkontrolleure zwei laute Schläge.

Als die Kontrolleure ausstiegen, sahen sie wie der Mann auf dem Dach in Flammen stand. Er sei an die Oberleitung geraten und hätte infolge dessen zwei elektrische Schläge erlitten. Die Oberleitung habe eine Spannung von 15 000 Volt. „Der 21-Jährige fiel anschließend vom Dach “, berichtet der Sprecher weiter. Er habe im Schock zunächst noch versucht wegzulaufen. „Die Kontrolleure konnten den Mann aber einholen und zu Boden bringen.“ Sie hätten ihn gelöscht und Erste Hilfe geleistet.

Der Mann komme aus der Dominikanischen Republik und lebe in einem Hotel. Warum er auf die S-Bahn kletterte, sei noch unklar. Er liege in einer Offenbacher Spezialklinik. Es kam zu Verspätungen im S-Bahn-Verkehr. (mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare