Kriminalität

18-Jähriger mit Messer schwer verletzt

Bei einer Auseinandersetzung in der Wiesbadener Innenstadt wird ein 18-Jähriger in der Nacht zum Samstag mit einem Messer schwer verletzt. 

Nach ersten Ermittlungen war ein zunächst mit Worten ausgetragener Streit zwischen zwei Gruppen eskaliert, es kam zu Handgreiflichkeiten, wie die Polizei mitteilte. Der 18-Jährige erlitt dabei einen Messerstich und wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Gruppe, aus der der Angriff erfolgt sein soll, wurde von den alarmierten Polizisten nicht mehr angetroffen. Es soll sich um zwei Frauen und drei Männer handeln. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen wegen schwerer Körperverletzung auf und bittet Zeugen, sich zu melden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare