Wohnrecht muss "schonend" ausgeübt werden

(OLG) in Saarbrücken entschieden.

(OLG) in Saarbrücken entschieden.

.

Das Gericht wies die Klage eines Hauseigentümers ab. Dieser hatte erklärt, dass eine Bewohnerin mit einem im Grundbuch eingetragenen Wohnrecht zu viel Strom verbrauche. Nach den Vertragsbestimmungen hatte der Eigentümer die Energiekosten zu tragen. Das OLG konnte er aber nicht von einem überzogenen Stromverbrauch überzeugen. Denn zum einen handele es sich um einen schlecht isolierten Altbau - und zum anderen musste die Wohnungsnutzerin ausschließlich mit Strom heizen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion