+
Steigende Zinsen begünstigen derzeit deutsche Bauvorhaben.

Baufinanzierung

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Bauherren unter Zugzwang - Im Dezember stiegen die Baufinanzierungszinsen um ein Prozent. "Das Eigenheim als Altersvorsorge ist derzeit attraktiv wie nie", weiß Jan Schust, Geschäftsführer des Versicherungs- und Finanzportals Tarifcheck24.de

Von Sebastian Bach

Günstige Zeiten für angehende Bauherren. Auf Grund des aktuellen Zinsniveaus, steht das Quartal 2011 ganz im Zeichen der günstigen Baufinanzierung. Doch wer im Frühling durchstarten möchte, muss gut vorbereitet sein und die Finanzierung schon im Voraus planen. "Die Baufinanzierung ist in der Regel die größte Investition, die man im Leben tätigt. Dementsprechend sorgsam sollte man an das Thema herangehen." Trotz niedriger Zinsen sei es notwendig, möglichst viele Angebote zu vergleichen und durchzurechnen. Worauf bei der Baufinanzierung und dem Vergleich der Baufinanzierungskonditionen zu achten ist, damit Bauvorhaben 2011 erfolgreich realisiert werden können, verrät Tarifcheck24.de

Eine große Stolperfalle birgt vor allem die Höhe des Tilgungssatzes. Um möglichst schnell schuldenfrei zu sein, setzen sich überambitionierte Bauherren oft zu hohe Ziele. Denn je schneller getilgt wird, desto höher ist auch die monatliche Belastung. Für spontan anfallende Ausgaben bleibt kaum Spielraum. "Niemandem ist damit geholfen, das Haus mit Verlust verkaufen zu müssen, nur weil die ursprünglich kalkulierte Tilgung dann noch nicht gestemmt werden konnte. Planen Sie daher realistisch von Anfang an mit einem finanziellen Puffer und gehen Sie kein Risiko ein", rät Finanzierungsexperte Jan Schust und verweist auf die Möglichkeit der Sondertilgung. Wer am Jahresende noch Geld übrig habe, könne so seinen Kredit trotzdem reduzieren. Also lieber solche Chancen wahrnehmen und dafür die Tilgungsrate etwas geringer ansetzen.

In seinen Ausführungen kommt Schust auch auf den Bausparvertrag zu sprechen. Der werde im Zuge des wirtschaftlichen Aufwärtstrends zunehmend uninteressant. Als Grund dafür nennt er die geringen Renditen und die Unattraktivität der Zinsen für den darauffolgenden Kredit. Wer in sieben bis zehn Jahren ein Haus bauen und dafür ein Startkapital ansparen wolle, sei besser beraten, mit intelligenten Fonds in die Wirtschaft zu investieren, um vom höheren Startkapital zu profitieren. Um sich in dieses Thema einzuarbeiten, empfiehlt der Tarifcheck24-Geschäftsführer, sich unter www.tarifcheck24.com/fonds.html über die aktuellen Angebote zu informieren. Hier findet man, basierend auf den eigenen Zielvorstellungen, den jeweils passenden Fonds. Jegliche Finanzplanung ist in diesen Zeiten aber vor allem von einem Faktor abhängig: dem richtigen Timing. "Denn wer zu spät kommt, den bestrafen steigende Zinsen", fasst Schust die aktuelle Situation am Baufinanzierungsmarkt zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion