1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Verfärbt weiße Wäsche, wenn man sie mit bunten Sachen wäscht?

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Weißes nicht mit Buntem waschen – das ist eine allseits bekannte Regeln beim Waschen. Aber wie aktuell ist diese Haushaltsweisheit noch?

Ein schönes weißes T-Shirt hat fast jeder im Schrank, schließlich lässt es sich wunderbar mit anderen Kleidungsstücken kombinieren. Wer allerdings keine großen Mengen an weißer Wäsche zusammenbringt, sieht sich oft gezwungen, die Teile mit farbigen Klamotten in die Wäsche zu geben – um Wasser und Strom zu sparen. Gleichzeitig heißt es aber immer: Weiße Wäsche sollte nicht mit bunter Kleidung gemischt werden – sonst gibt es Verfärbungen. Unter bestimmten Bedingungen gibt es aber Ausnahmen von der Regel.

Weiße Wäsche liegt in einem roten Wäschekorb, der neben einem Bügeleisen auf einem Bügelbrett steht.
Der Trend zum energiesparenden Waschen ist ein Segen für die weiße Wäsche. © Imago

Weiße Wäsche mit bunter Kleidung gewaschen – Verfärbungen vorprogrammiert?

Moderne Waschmittel nehmen Ihnen im Haushalt mittlerweile einiges an Arbeit ab, wie sich zeigt: „Buntwaschmittel enthalten häufig Farbübertragungsinhibitoren, die das Abfärben verhindern sollen“, erklärt Dr. Kerstin Effers, Referentin für Umwelt und Gesundheitsschutz bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in einem Service-Beitrag auf ao.de. Daher laufen Sie heutzutage weniger stark Gefahr, Ihre weiße Wäsche versehentlich zu verfärben. Gleichzeitig wollen immer mehr Verbraucher beim Waschen Energie sparen und stellen deshalb niedrigere Waschtemperaturen ein. Dieser Trend schützt ebenfalls Ihre weiße Kleidung, wie Effers meint: „Es ist möglich, dass auch die Waschtemperatur einen Einfluss hat.“ Heißt: Sollte doch einmal ein dunkles Wäschestück in der weißen Wäsche landen, muss das nicht unbedingt einen Grauschleier auf der Kleidung bedeuten.

So sorgen Sie dafür, dass Ihre Wäsche weiß bleibt

Trotzdem: Wer auf Nummer sicher gehen will, kann die weiße Wäsche weiterhin von der bunten trennen – vor allem, wenn bei höheren Temperaturen gewaschen werden soll. Um dafür zu sorgen, dass die helle Kleidung blütenrein bleibt, sollten Sie immer Vollwaschpulver in Pulverform benutzen, da hier Bleichmittel und optische Aufheller enthalten sind.

Sollte Ihre weiße Kleidung aber doch einmal einen Grauschleier erleiden, können Sie diese ganz einfach draußen an der Sonne trocknen. Das UV-Licht und der Sauerstoff in der Luft sorgen dafür, dass die Kleidung ausbleicht. (fk)

Auch interessant

Kommentare