Müffelt die Wäsche bereits, wenn sie aus der Trommel kommt, ist es wieder an der Zeit für einen 60-Grad-Waschgang.
+
Müffelt die Wäsche bereits, wenn sie aus der Trommel kommt, ist es wieder an der Zeit für einen 60-Grad-Waschgang.

Haushalts-Tipp

Den Muff beseitigen: Warum stinkt meine Waschmaschine?

Wenn frische Wäsche nicht mehr frisch riecht, liegt es an Keimen, die sich in der Waschmaschine ausbreiten. Aber wie wird man sie wieder los?

  • Auch frisch gewaschene Wäsche müffelt schon mal, wenn sich Keime im Inneren der Maschine angesiedelt haben.
  • Sie finden in dem feuchten Mikroklima gute Lebensbedingungen.
  • Wenn man nur mit 30 oder 40 Grad wäscht, bleiben sie dort erhalten.

So beugen Sie dem Muff in der Waschmaschine vor

Daher raten die Experten des Forums Waschen, mindestens einmal im Monat ein Waschprogramm mit 60 Grad* zu wählen und bei dem Waschgang ein bleichmittelhaltiges Vollwaschmittel zu nutzen.

Ein solches Mittel gibt es in Waschmittelpulver, in Granulat, Perlen oder Tabletten, nicht aber in Flüssigprodukten.

Bei dieser Gelegenheit sollte man auch die Schublade für das Waschmittel und das Bullauge säubern. Dabei entfernt man Biofilme, also zum Beispiel Bakterien und Pilze*, die sich an Oberflächen anheften, sowie Pulver-Rückstände und sonstigen Schmutz.

Darüber hinaus kann man dem Muff vorbeugen, indem die Schublade und die Tür zur Waschmaschine nach jeder Wäsche offen bleiben, damit die Feuchtigkeit daraus entweichen kann.

Auch interessant: Wie entferne ich üblen Geruch aus meiner Spülmaschine?

Dennoch gilt: Man muss heute nicht mehr jeden Waschgang mit hohen Temperaturen ausführen. Moderne Maschinen und gute Waschmittel sind in der Lage, normal verschmutzte Wäsche bei niedrigen Temperaturen gut zu reinigen - und das spart auch Betriebskosten. Daher reichen in der Regel 30 bis 40 Grad für saubere Wäsche aus.

Umfrage: Welches Möbelhaus ist Ihr liebstes?

Lesen Sie auch: Waschmaschine reinigen: So ist sie im Handumdrehen sauber.

dpa

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare