+
Wunderschön und doch gefährlich: Der Fingerhut ist wie andere Pflanzen im heimischen Garten nicht ungefährlich für Kinder.

Pflanzen

AOK warnt vor Vergiftungen im Garten

Die AOK in Schleswig-Holstein rät Eltern, Kinder vor giftigen Pflanzen im heimischen Garten zu schützen. Gefährlich sei besonders die lila-rosa Herbstzeitlose.

Kiel. Die AOK in Schleswig-Holstein hat Eltern darauf hingewiesen, Kinder vor giftigen Pflanzen im heimischen Garten zu schützen. Gefährlich sei besonders die lila-rosa Herbstzeitlose, sagte AOK-Sprecher Jens Kuschel in Kiel.

Auch Pflanzen wie Eisenhut, Tollkirsche, Fingerhut sowie die Beeren und Nadeln der Eibe und die Früchte des Kirschlorbeers seien ungenießbar.

Gerade Eltern von Kleinkindern wird geraten, sich über alle Pflanzen in ihrem Umfeld zu informieren, um Notfällen vorzubeugen. Bei Vergiftungsanzeichen sollten Kinder Wasser trinken, aber auf keinen Fall Milch. Außerdem sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion