Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unvermeidbare Altersspuren im Bad:Miet-Minderung

Hamburg (dpa/tmn) - Mieter dürfen auch dann die monatlichen Zahlungen vorübergehend mindern, wenn unvermeidbare Altersspuren das Hygienegefühl im Badezimmer

Hamburg (dpa/tmn) - Mieter dürfen auch dann die monatlichen Zahlungen vorübergehend mindern, wenn unvermeidbare Altersspuren das Hygienegefühl im Badezimmer beeinträchtigen.

Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Hamburg-Altona hervor, auf das der Mieterverein der Hansestadt hinweist (Az.: 314 a C 72/06). In dem Fall war durch Alterung, Stockflecken und Schimmel "ein insgesamt unhygienischer Eindruck" entstanden. Eine Minderung um drei Prozent war laut den Richtern daher angemessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare