1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Tauben loswerden: Katzen- und Hundehaare mögen sie gar nicht

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Kommentare

Eine weiße Taube sitzt auf einem Balkongeländer. (Symbolbild)
Tauben sind vielen Balkon- und Gartenbesitzern lästig. Doch man kann sie sanft verscheuchen. (Symbolbild) ©  agefotostock/Imago

Auf dem Balkon, der Terrasse oder dem Dach: Tauben machen sich gerne überall breit, wo sie Nahrung finden. Wer Haustiere hat, kann sich schnell behelfen.

München – Wer in einer oder in der Nähe einer Stadt lebt, kennt das Problem: die Taube. Meist kommt sie aber nicht alleine, sondern gerne in größerer Anzahl und macht es sich auf Balkonen, Dächern oder sogar der Terrasse gemütlich. Es scheint fast so, als wenn eine Taube den Weg in den eigenen Garten gefunden hat, diese sich schnell vermehrt. Zum Schluss gurrt eine ganze Schar so laut, sodass die Be- und Anwohner völlig entnervt sind.
Katzen- oder Hundehaare schrecken Tauben allerdings ab, weiß 24garten.de.*

Tauben werden meist magisch von Essensresten auf der Suche nach Nahrung angezogen. Sorgen Sie also dafür, dass Sie keine in Ihrem Zuhause offen draußen herumliegen lassen. Zudem ist es auch wichtig, Mülleimer und -tonnen regelmäßig außerhalb des Hauses zu leeren oder zumindest unzugänglich für die Tiere zu machen. Wer zudem Haustiere wie Katzen oder Hunde hat, hat es ebenfalls leichter. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare