Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zu sehen sind Pflanzen, die mit Vlies gegen den Winter geschützt sind, in Kübeln an einer Treppe aufgereiht (Symbolbild).
+
Rosen können im Winter mit Vlies oder Jute geschützt werden (Symbolbild).

Für gesunde Pflanzen

Rose vor dem Winter: So gehen Rückschnitt und Winter-Vorbereitungen

Rosen sollten langsam auf den Winter vorbereitet werden. Mit dem richtigen Rückschnitt und passender Pflege überstehen sie die kalte Jahreszeit gut.

München – Rosen verzaubern den Sommer über mit ihren schönen und filigranen Blüten. Während Wildrosen meist sich selbst überlassen werden können und im Herbst tolle Hagebutten bilden, sollten alle andere Rosen aber gut auf den Winter vorbereitet werden. So ist eine schöne Blüte im nächsten Jahr sicher. Die Rosenpflege vor dem Winter startet zwar schon weit vor September, aber spätestens dann können Gartenfans langsam Vorbereitungen für den Winter treffen. Bereits im Juli sollte das letzte Mal richtig gedüngt werden.
Welchen Winterschutz und Schnitt Rosen vor dem Winter brauchen, erklärt 24garten.de*.

Der richtige Rückschnitt erfolgt bei Rosen dann aber erst im Frühjahr, etwa zur Zeit der Forsythien-Blüte. Bei Kübelpflanzen sieht die Wintervorbereitung noch mal anders aus, denn da kann auch der Wurzelstock Schaden nehmen. Styropor oder Holz unter dem Kübel ist Pflicht, auch der Kübel mit Wurzelballen sollte mit einem geeigneten Material umwickelt werden und die Veredelungsstelle muss ebenfalls geschützt sein, auch die Krone. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare