Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zu sehen ist ein Balkontisch auf dem sich in einer Pfütze orangefarbene Tagetes spiegeln (Symbolbild).
+
Das Frühjahr 2021 ist besonders kalt und regenreich (Symbolbild).

Robuste Blütenpracht

Regenfeste Pflanzen: Diese Arten haben mit Nässe kein Problem

Regenfeste Pflanzen haben den Vorteil, dass ihnen das nasse Frühlingswetter nicht anhaben kann. Ihre Blüten sind besonders robust und trotzen der Feuchtigkeit von oben.

München – Besonders Balkonblumen sind Regenschauern in der Regel schutzlos ausgeliefert. So müssen Gartenfreunde zwar nicht mehr gießen, die Blüten und Blätter der Pflanzen sehe nach dem Regen aber meistens nicht mehr so schön aus. Wer keinen extra Regenschutz aufbauen möchte, sollte sich direkt regenfeste Pflanzen auf den Balkon setzen*, wie 24garten.de* berichtet.

Dieses Frühjahr ist kälter und nasser als viele Jahre zuvor. Was Menschen oft als störend wahrnehmen, pflegt Pflanzen und Umwelt in der Regel aber. Denn auch wenn der ständige Regen stört, so kann die Landschaft das Wasser gut gebrauchen und saugt sich vor einem heißen Sommer voll wie ein Schwamm. Auf dem Balkon sieht die Situation jedoch leider etwas anders aus. Die Blumen haben dort nicht so viel Erdreich, in dem sie das Regenwasser speichern könnten und es entsteht schnell Staunässe. Außerdem zerstören die Regenschauer mitunter auch die Blütenpracht und zurück bleiben nur noch recht kläglich aussehende Blumen. Doch dafür gibt es Abhilfe, denn einige Pflanzen tragen nicht ohne Grund das Attribut regenfest. Regenfeste Pflanzen sind zum Beispiel: Hängegeranien, Fuchsien, Schneeflocke, Goldstern, Schneegestöber, Zweizahn/Goldmarie, Glockenblumen und Zauberglöckchen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare