1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Perseiden 2021: Wann die Laurentiustränen als Sternschnuppen zu sehen sind

Erstellt:

Von: Franziska Irrgeher

Kommentare

Zu sehen sind die Perseiden am Nachthimmel über Japan (Symbolbild).
Vor allem um den 12. August können viele Perseiden beobachtet werden (Symbolbild). © Kyodo News / Imago

Laue Abende im Sommer lassen sich gut im Garten oder auf dem Balkon verbringen. Noch besser werden sie mit Sternschnuppen. Im Juli sind die Perseiden dran und die lassen sich gut beobachten.

Köln – Das Jahr 2021 hat bislang schon einige spannende Himmelsereignisse geboten. Gerade im Sommer bietet sich das Beobachten von Sternen oder vom Mond an, denn dann sind die Abende meist angenehm kühl, oft wolkenlos und die Beobachtungen können gut mit einem Grillabend oder einem entspannten Picknick im Garten kombiniert werden.

Dieses Jahr gab es schon einige tolle Ereignisse. Zuerst der Pink Moon im April, dann der Super-Vollmond im Mai, die ringförmige Sonnenfinsternis und im Juli der Neumond. Und dann gibt es da noch die andere Facette der Himmelsbeobachtung: Sterne. Beziehungsweise in diesem Fall Sternschnuppen, die jedes Jahr wieder zu beobachten sind und das meist massenhaft mit bloßem Auge. Im Juli ist die Zeit der Perseiden gekommen. Die Sternschnuppen beginnen schon ab Mitte Juli. Ab dem 12. Juli geht es mit den Juli-Aquariiden (oder Delta-Aquariiden) los, die ihren Höhepunkt am 30. Juli haben. Mehr Glück dürften Fans der Himmelsbeobachtung aber mit den Perseiden ab 17. Juli* haben, berichtet 24garten.de*. Dabei sind in guten Jahren über 100 Sternschnuppen pro Stunde drin. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare