1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Im Mai aussäen: Ringelblumen und Bohnen sind jetzt dran

Erstellt:

Von: Joana Lück

Kommentare

Im Mai können endlich auch empfindlichere Gewächse ins Freie gepflanzt werden: nicht nur Blumen, sondern auch Gemüsesorten wie Bohnen und Rettich.

München – Der Mai ist der wohl am meisten erwartete Monat im Gartenjahr. Denn mit den Eisheiligen Mitte Mai schwindet auch die Gefahr von Spätfrösten, die ihre kostbaren Gewächse gefährden könnten. Nun können Sie sich im Gartenbeet seelenruhig austoben, ohne Angst vor (Frost-)Verlusten.

Im Mai aussäen: Ringelblumen und Bohnen sind jetzt dran

Ein Gärtner, der Stangenbohnen erntet.
Stangenbohnen brauchen zum Wachsen eine Kletterhilfe. (Symbolbild) © Mint Images/Imago

Der Gartenmonat Mai markiert für Gärtnerinnen und Gärtner einen neuen Anfang: Nach Lust und Laune können sie neue Blumen, aber auch Obst und Gemüse aussäen, denn die Bodentemperatur liegt nach den Eisheiligen auch nachts bereits bei etwa zehn Grad Celsius. Folgende Pflanzen können Sie direkt in den Boden säen:

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie im kostenlosen 24garten.de-Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Im Mai aussäen: Auch diese Pflanzen können nach draußen

Tomaten und Auberginen haben Sie drinnen bis Mai idealerweise vorgezogen, sodass die jungen Pflanzen ab Mai ins Freie gepflanzt werden können. Ebenso Brokkoli, Zucchini und Lauch profitieren von der Voranzucht im Warmen.

Auch interessant

Kommentare