+
Mit der Gießkanne sollten Pflanzenfreunde bei der Madagaskarpalme besser sparsam arbeiten.

Blätterabwurf

Madagaskarpalme in der Ruhephase mäßig gießen

Wenn die Madagaskarpalme im Herbst die Blätter abwirft, brauchen Hobbygärtner keinen Schreck zu bekommen. Wichtig ist es nun, mit Bedacht zu gießen.

Hobbygärtner brauchen keinen Schock zu bekommen: Auch wenn ihre Madagaskarpalme (Pachypodium lamerei) im Herbst ihre Blätter abwirft, geht es ihr gut.

Dieses Verhalten ist völlig normal, wie der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin erläutert. Es zeigt lediglich an, dass die Pflanze in die Ruhephase eintritt.

Für Hobbygärtner heißt das, sie sollten ab sofort nur noch sparsam gießen und nicht mehr düngen. Treibt die Madagaskarpalme wieder aus, ist die Ruhephase beendet - und die Pflege kann wieder starten.

Die Madagaskarpalme ist botanisch keine Palme, sondern gehört zu den Sukkulenten. In ihrem dicken, stacheligen Stamm kann sie Wasser speichern. Deshalb verträgt sie in jeder Phase Trockenheit besser als zu viel Wasser. Der BDG rät, immer nur nach Bedarf zu gießen und Staunässe unbedingt zu vermeiden.

Generell ist es ratsam, genau auf die Zeichen der Pflanze zu schauen und die Pflege danach auszurichten. Denn auch wenn viele Pflanzen darauf trainiert sind, im Herbst in die Ruhephase zu treten, kann diese grundsätzlich zu jedem Zeitpunkt starten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion