+
Beim Waschen von Leinen sollte ein schonender Waschgang gewählt werden.

Auf richtiges Programm achten

Leinen mit reichlich Wasser reinigen

Leinen verfügt über spezielle Eigenschaften. Berücksichtigt man diese, lässt sich das Material gut in der Waschmaschine waschen. Dabei kommt es vor allem auf das richtige Waschprogramm an.

Leinen will in der Waschmaschine schwimmen. Das bedeutet fürs Waschen: Man sollte ein Programm wählen, das reichlich Wasser verwendet und schonend arbeitet. Am besten gibt man auch nur die Hälfte bis zwei Drittel des maximalen Füllgewichts in die Trommel.

Nicht gebleichtes, farbiges Leinen wird vor dem Waschen auf links gezogen und in einen pflegeleichten Waschgang bei maximal 40 Grad gegeben. Hier lässt sich Color- oder Feinwaschmittel verwenden.

Nicht gefärbtes Leinen kann sogar mit Waschtemperaturen von bis zu 95 Grad sowie mit bleichmittelhaltigem Voll- und Universalwaschmittel gereinigt werden. Das rät der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel in Frankfurt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion