1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Lebensmittelmotten bekämpfen: Doch einige Mittel sind gefährlich

Erstellt:

Kommentare

Lebensmittelmotten lassen sich mit einfachen Hausmitteln bekämpfen.
Lebensmittelmotten lassen sich mit einfachen Hausmitteln bekämpfen. © Soeren Stache/dpa, Collage: RUHR24

Lebensmittelmotten bekämpfen ist nicht schwer. Bei einigen Mitteln ist jedoch Vorsicht geboten. Lieber sollte man zu einfachen Tricks aus der Haushaltskiste greifen.

Ein Befall mit Lebensmittelmotten, oder auch Dörrobstmotten, ist zwar äußerst ärgerlich, aber zum Glück relativ leicht in den Griff zu bekommen. RUHR24* hat die drei wichtigsten Schritte zusammengefasst, was tun ist, wenn man Lebensmittelmotten hat.

Zunächst sollte man feststellen, ob es tatsächlich eine Lebensmittelmotte ist und wo sie herkommt. Danach geht es an die Bekämpfung und in einem letzten Schritt beugt man dem Ungeziefer vor, damit man den Ärger so schnell nicht wieder hat. Lebensmittelmotten lassen sich optimal mit Hausmitteln bekämpfen*. Dafür eignen sich unter anderem Natron oder Nelken.

Konventionelle Mottenfallen aus dem Handel enthalten oft problematische Inhaltsstoffe, die auch für den Menschen nicht ganz unbedenklich sind. Daher sollte man bei einem Lebensmittelmottenbefall lieber zum Putzlappen greifen, einmal alles wegwerfen und dann den lästigen Tieren vorbeugen. Bei welchen Mitteln besondere Vorsicht geboten ist, erfahren Sie bei RUHR24. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare