1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Kuriose Garten-Fakten: Von Dornen, Beeren, Stichen und mehr

Erstellt:

Von: Franziska Irrgeher

Kommentare

Zu sehen sind einige reife Erdbeeren auf einem Haufen in Nahaufnahme (Symbolbild).
Erdbeeren gehören eigentlich nicht zu den Beeren (Symbolbild). © AFLO / Imago

Im Garten gibt es viele Pflanzen, Tiere und Bestandteile, die Laien seit jeher falsch benennen. Das beginnt bei gewissen Insektenstichen und endet bei Gemüse, das gar keines ist.

München – Es gibt Dinge, die werden unbewusst ein Leben lang falsch benannt. So auch bei vielen Fakten über Pflanzen, Früchte oder Tiere. Durch Märchen, Vereinfachungen in der Werbung und das Weitergeben von vermeintlichen Fakten haben sich viele davon eingeprägt. Doch im Garten ist nicht alles, wie es scheint. Einige kuriose Fakten rund um Pflanzen und Tiere könnten nicht nur Laien überraschen*, berichtet 24garten.de*.

Natürlich kommt es nicht immer auf die genaue Definition einer Pflanze oder deren Bestandteile an. Wer sich im Garten wohlfühlt und die Pflanzen und ihre Wirkung oder Verwendung kennt, hat als Gärtner eigentlich alles richtig gemacht. Dennoch gibt es ein paar Dinge, die viele falsch benennen, obwohl das Wissen eigentlich da ist. So etwa bei Erdbeeren. Denn obwohl sie gerne zu den Beeren gezählt werden, gehören Erdbeeren genaugenommen zu den Sammelnussfrüchten. Betrachtet man die Frucht genauer, erkennt man schnell die kleinen Nüsschen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare