Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zu sehen ist geernteter Knoblauch auf einer Holzunterlage, im Vordergrund sind einzelne Zehen an der Knolle sichtbar (Symbolbild).
+
Knoblauch ist im Garten meist überaus hilfreich (Symbolbild).

Gegen Schädlinge

Knoblauch im Beet: Guter Partner für fast alle Pflanzen

Knoblauch selbst anzubauen ist eine gute Idee, denn die Zehen lassen sich in der Küche verwenden. Doch vor allem im Beet bietet Knoblauch zahlreiche Vorteile.

München – Knoblauch ist toll zum Würzen zahlreicher Gerichte und findet gerne in der Küche Verwendung. Doch selbst wer den Geschmack von Knoblauch nicht mag, sollte einige der Pflanzen ins Beet setzen. Denn Knoblauch bietet dem Garten weitaus mehr als nur seine Zehen. Er ist der ideale Beetnachbar für die meisten anderen Pflanzen.
Neben welchen Pflanzen Knoblauch nicht wachsen sollte, verrät 24garten.de*.

Knoblauch, einmal ins Beet gesetzt, kann weitestgehend sich selbst überlassen werden. Entweder wird er dann geerntet oder man wartet auf neues Saatgut. Die Blüten sind auch ganz hübsch. Abgesehen davon hat Knoblauch für den Garten aber einen entscheidenden Vorteil: Er ist ein guter Beetpartner für beinahe alle Pflanzen. Gute Beetnachbarn für Knoblauch sind beispielsweise Rote Bete, Erdbeeren, Lilien, Rosen und viele mehr. Er passt damit nicht nur ins Gemüsebeet, sondern auch neben hübsche Blumen oder unter Obstbäume. Neben seiner Eigenschaft als guter Beetnachbar punktet Knoblauch aber auch in der Abwehr von einigen Schädlingen. Nicht umsonst ist Knoblauch Teil einiger Hausmittel. Die Wirkung verdanken wir den ätherischen Ölen, einige Tiere mögen auch den Geruch der Pflanze nicht. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare