Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Frau reinigt die Mikrowelle.
+
Die Mikrowelle lässt sich blitzschnell und ohne schrubben reinigen. Wir verraten Ihnen, welche Hausmittel Sie benötigen.

Instagram-Lifehack

Mit diesem Trick wird Ihre Mikrowelle blitzschnell sauber – ohne schrubben

  • Sophie Waldner
    VonSophie Waldner
    schließen

Hier ein Spritzer und dort ein Fettfleck – schon sieht die Mikrowelle nicht mehr schön aus. Mit diesem Hausmittel-Trick wird sie im Nu wieder strahlend rein. Ohne schrubben.

Wenn es um die Reinigung der Haushaltsgeräte geht, sollte es am besten immer schnell gehen. Gerade Fettflecken machen es einem da immer schwer. Doch ob an den Küchenschränken* oder in der Mikrowelle, dem Schmutz kann ganz leicht der Kampf angesagt werden. Alles, was es benötigt, sind ein paar Hausmittel. Wir verraten den Trick, um die Mikrowelle ganz ohne schrubben zu reinigen.

Mikrowelle reinigen: Diese Hausmittel benötigen Sie

Lesen Sie auch: Vier ungeahnte Möglichkeiten, wofür Sie Weichspüler im Haushalt anwenden können.

Instagram-Lifehack: mühelos die Mikrowelle reinigen

Die clevere Idee stammt von der australischen Hausfrau Chantel Mila. Sie teilt ihre Tipps und Tricks auf ihrem Profil und begeistert damit über 99 Millionen Abonnenten. So beispielsweise auch mit einem Trick, um Bügelspray selbst herzustellen. Ihren Angaben zufolge werden die Zutaten in einem mikrowellenfesten Behältnis zusammengemischt. Mit einem Holzspieß wird alles verrührt und samt Spieß in die Mikrowelle gestellt. Ganze vier Minuten wird die Mischung erhitzt und ebenso lange stehen gelassen. Nachdem sich der Dampf in dem Elektrogerät verteilen konnte, ist es Zeit es mit einem Lappen auszuwischen. Ob nun im Innenraum oder an der Mikrowellentür, alle Verschmutzungen lassen sich leicht entfernen. Auf ihrem Profil macht sie außerdem darauf aufmerksam, die Mikrowellenzeit der Wattzahl entsprechend anzupassen. Wie das Ganze aussieht, können Sie auch im Video nochmal genauer anschauen.

(swa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Die Eiswürfel-Methode: Wie dieser Trick Ihre Zimmerpflanzen retten kann.

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Wer sein Bügeleisen oft benutzt, muss früher oder später mit Brandflecken rechnen. Doch das ist kein Problem: Streuen Sie etwas Salz auf Küchenpapier und bügeln Sie sanft darüber. Anschließend abkühlen lassen und abwischen - schon sind die Verschmutzungen am Bügeleisen verschwunden.
Wer sein Bügeleisen oft benutzt, muss früher oder später mit Brandflecken rechnen. Doch das ist kein Problem: Streuen Sie etwas Salz auf Küchenpapier und bügeln Sie sanft darüber. Anschließend abkühlen lassen und abwischen – schon sind die Verschmutzungen am Bügeleisen verschwunden. © pixabay/gentle07
Kaffee auf wichtigen Unterlagen ausgeschüttet? Salz kann die Papiere noch retten - denn es saugt Flüssigkeiten gut auf. Streuen Sie es einfach auf die betroffenen Stellen und warten Sie bis alles getrocknet ist, Dann das Salz einfach abwischen.
Kaffee auf wichtigen Unterlagen ausgeschüttet? Salz kann die Papiere noch retten – denn es saugt Flüssigkeiten gut auf. Streuen Sie es einfach auf die betroffenen Stellen und warten Sie, bis alles getrocknet ist. Dann das Salz einfach abwischen. © pixabay/stevepb
Salz entfernt auch Rotweinflecken  aus dem Teppich - oder entfernt zumindest den groben Schmutz. Dazu auf die Salzkörner darauf streuen und abwarten bis alles trocken ist. Dann absaugen.
Salz entfernt auch Rotweinflecken aus dem Teppich – oder entfernt zumindest den groben Schmutz. Dazu die Salzkörner darauf streuen und abwarten bis alles trocken ist. Dann absaugen. © pixabay/yuanjie221
In verkrustete Pfannen müssen Sie einfach nur Salz hinein streuen und etwas Wasser hinzugeben. Aufkochen und abwarten, schon lassen sich die Verkrustungen mit einem Spülschwamm abwischen.
In verkrusteten Pfannen müssen Sie einfach nur Salz hinein streuen und etwas Wasser hinzugeben. Aufkochen und abwarten, schon lassen sich die Verkrustungen mit einem Spülschwamm abwischen. © dpa/Angelika Warmuth
Im Haushalt müssen Sie viel mit den Händen arbeiten - da können sich schon einmal Gerüche von Zwiebeln und Knoblauch absetzen. Spülen Sie also Ihre Hände mit feuchtem Salz ab und reiben Sie sie hinterher mit einer Feuchtigkeitscreme ein - die Gerüche sind fort und die Haut trocknet nicht aus.
Im Haushalt müssen Sie viel mit den Händen arbeiten – da können sich schon einmal Gerüche von Zwiebeln und Knoblauch absetzen. Spülen Sie also Ihre Hände mit feuchtem Salz ab und reiben Sie sie hinterher mit einer Feuchtigkeitscreme ein – die Gerüche sind fort und die Haut trocknet nicht aus. © pixabay/Hans
Dort wo Ameisen sich nicht herumtreiben sollen, müssen Sie einfach nur etwas Salz verstreuen. Schon nehmen die Krabbeltierchen einen großen Umweg.
Dort wo Ameisen sich nicht herumtreiben sollen, müssen Sie einfach nur etwas Salz verstreuen. Schon nehmen die Krabbeltierchen einen großen Umweg. © pixabay/flockine
In Ihrer Wohnung herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit - dann müssen Sie sich vor Schimmel in Acht nehmen. Etwas Salz kann hier helfen, da es der Luft die Feuchtigkeit entzieht. Stellen Sie einfach in den betroffenen Räumen ein paar Schälchen voller Salz auf.
In Ihrer Wohnung herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit – dann müssen Sie sich vor Schimmel in Acht nehmen. Etwas Salz kann hier helfen, da es der Luft die Feuchtigkeit entzieht. Stellen Sie einfach in den betroffenen Räumen ein paar Schälchen voller Salz auf. © pixabay/Free-Photos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare