+

Hausputz

Wie ein gründlicher Hausputz gelingen kann

Vermutlich kennen es viele von Ihnen: Mit der Zeit sammeln sich viele Dinge im Haus an, die, einmal dort hingestellt, auch nicht mehr bewegt werden.

Staubfänger aller Art häufen sich und es wird schlichtweg unmöglich, Ordnung in das Chaos zu bringen. Es wird Zeit für einen Rundumschlag, für einen gründlichen Hausputz und ein noch gründlicheres Ausmisten.

Wie Sie am besten vorgehen und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Räume leeren

Zunächst gilt es, die Räume insoweit zu leeren, als dass der Boden gut begehbar ist. Einzelne Teppiche als auch der gesamte Bodenbelag sollten sichtbar sein. Hierzu ist es von Vorteil, einen Raum der Wohnung bzw. des Hauses vorerst als „Rumpelkammer“ zu benutzen und sowohl Tische als auch Stühle herauszustellen.

Der Staub im Teppich

Nicht nur Ihre Urlaubsmitbringsel im Regal nehmen Staub auf, auch die Teppiche Ihres Eigenheims sollten regelmäßig gründlich gesäubert werden. Hierfür können Sie Teppichreinigungen beauftragen und bequem von Zuhause aus auf Ihren Service warten. Ihr Teppich wird abgeholt und auch wieder zu Ihnen gebracht.

Während des Wartens

Wenn Sie auf Ihren Teppich warten, sollten Sie die Zeit nutzen und mit dem Ausmisten Ihrer Regale beginnen. Alle Dinge, die Sie seit einem Jahr oder länger nicht gebraucht oder auch nur bewegt haben, können Sie getrost ausmisten. Entweder bewahren Sie diese für den nächsten Flohmarkt auf, schenken diese Freunden und Verwandten oder schmeißen sie weg. Viele Artikel haben einen emotionalen Wert und es fällt schwer, sich von diesen zu trennen. Finden Sie daher Kompromisse, aber achten Sie darauf, nicht zu viel Schnick-schnack zu behalten. Fragen Sie sich, was Ihnen der Gegenstand bringt, wozu Sie diesen nutzen können und ob Sie diesen wirklich noch brauchen.

Dem Staub auf der Spur

Nachdem Sie einige Dinge entsorgt haben, kümmern Sie sich im nächsten Schritt um das Entstauben der verbliebenen Gegenstände und der Regale. Hierzu sollten Sie das Innere der Regale herausnehmen und sich vorerst nur um die Regale kümmern. Sobald diese entstaubt sind, geht die Arbeit ins Detail. Kleine Figuren, Souvenirs und Geschenke müssen ordentlich abgestaubt bzw. abgewischt werden. Falls möglich, können Sie den ein oder anderen Gegenstand auch ausklopfen, damit der Staub entfernt werden kann. Räumen Sie die Regale nach dem Abstauben wieder ein und kümmern Sie sich dann um die Oberflächen. Das Glas der Vitrinen sollte unbedingt regelmäßig geputzt werden und die Fingerabdrücke der (Enkel)Kinder haben auf der Regal Tür nicht unbedingt etwas zu suchen.

Gründliches Staubsaugen – womit?

Wenn Sie Ihr Mobiliar und das Innere der Regale entstaubt, abgewischt und geputzt haben, geht es an die Böden in Ihrem Eigenheim.

Sicherlich verfügen Sie über einen Besen oder Staubsauger. Sie sollten sich jedoch Gedanken machen, inwiefern Ihr Staubsauger als gut bezeichnet werden kann. Ist die Saugkraft so gut, dass sie Staub aus Bodenbelägen wie verlegten Teppichen ziehen kann?

Gute Staubsauger haben ihren Preis, weil sie über unterschiedliche Fähigkeiten verfügen. Insbesondere das Nutzen eines Staubsaugers ohne Kabel wird oft als Entlastung empfunden. Die Suche nach einer Steckdose hat ein Ende und Sie können sich in der Wohnung mit dem Staubsauger frei bewegen und sind nicht mehr auf den Radius des Kabels begrenzt. Daher können Sie langfristig über den Kauf eines hochwertigen Staubsaugers nachdenken.

Das Wischen

Die meisten Eigenheime haben mindestens einen Raum, in dem Fliesen oder Laminatpaneele verlegt worden sind. Diese sollten nicht nur mit einem Staubsauger entstaubt, sondern auch regelmäßig gewischt werden. Achten Sie dabei unbedingt darauf, dass Sie passendes Putzmittel für Laminat kaufen, damit sich kein Wasser in die Paneele saugen und diese aufquellen lassen kann. Sie werden schnell merken, dass Wischen bei Fliesen und Laminat viel ausmacht. Es wird direkt ein sauberer Eindruck entfaltet und der Raum wirkt geordnet.

Wenn der Teppich ins Haus gebracht wird

Nach nur 7 Tagen erhalten Sie Ihren Teppich spätestens von der Reinigung wieder. Es gilt, dass Sie diesen nur noch auslegen und Ihre Möbel wieder an Ort und Stelle rücken müssen.

Am Ende des Tages...

Am Ende des Tages können Sie auf Ihr Werk von mehreren Tagen blicken. Der Mensch ist ein Ordnungstier, sodass Sie sichtlich erleichtert, aber nun auch motivierter sind, Ordnung zu halten. Nun können Sie sich verdienterweise einen Kaffee oder Tee machen, sich gemütlich auf das entstaubte Sofa setzen und die Nachrichten der Welt lesen.

Was Sie tun können, um Ordnung zu halten

Einen Hausputz sollten Sie ein Mal im Jahr auf gründlicher Basis in Betracht ziehen. Dadurch verschwinden Altlasten und Sie beugen Vergilbungen vor. Im Alltag ist das Halten der Ordnung oft noch ein großes Hindernis, weil Arbeit und Privatleben viel Zeit in Anspruch nehmen. Achten Sie dennoch darauf, dass Sie sich 1-2 Mal die Woche einen Plan zurechtstellen, der Ihnen aufzeigt, wann Sie das Putzen auffrischen sollten. Insbesondere das Bad und das Wischen von Staub stehen hierbei im Vordergrund.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion