Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine hellblaue Tasse gefüllt mit frisch geernteten Goji-Beeren (Symbolbild).
+
Goji-Beere: das Superfood aus Ihrem Garten (Symbolbild).

Eigener Anbau

Goji-Beere im Garten: So bauen Sie das Superfood selbst an

Goji-Beeren enthalten eine Vielzahl an Mineralien, Vitaminen und Antioxidantien und sind somit eine wertvolle Bereicherung für den Selbstversorger-Garten.

München - Für die meisten Hobbygärtner dürfte die Goji-Beere als Garten-Exot gelten. Aber die Pflanze, die auch unter dem nicht ganz so exotischen Namen Gemeiner Bocksdorn bekannt ist, wächst auch in unseren Regionen. Daher ist die Goji-Beere auch unter den richtigen Voraussetzungen für den Garten geeignet*, wie 24garten.de* berichtet.

Die Goji-Pflanze ist recht anspruchslos und einfach anzubauen, wenn Gartenfreunde ein paar Kleinigkeiten beachten. Für ein gutes Wachstum sollte sie im Optimalfall an einen sonnigen oder halbschattigen, aber geschützten Standort gepflanzt werden. Fast jeder durchlässige Boden reicht der Beere aus, aber am liebsten ist ihr ein bereits aufgelockerter Bodenbereich. Gefällt der Pflanze ihr neues Zuhause, dann kann man sich im dritten Standjahr auf die leckeren Goji-Beeren freuen. Die robuste Pflanze hält im Freiland dann auch Temperaturen bis Minus 25 Grad Celsius aus. Gleichzeitig ist sie auch sehr unempfindlich gegenüber Hitze und Trockenheit. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare