Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schnauze voll vom alten Sofa? Deswegen muss nicht dringend ein neues her.
+
Schnauze voll vom alten Sofa? Deswegen muss nicht dringend ein neues her.

Makeover

Frau stört sich an ihrem ausrangierten Sofa - jetzt ist es nicht mehr wiederzuerkennen

  • Franziska Kaindl
    VonFranziska Kaindl
    schließen

Eine Frau konnte den Anblick ihres alten Sofas nicht mehr ertragen - mit viel Geschick hat sie ein völlig neues Möbelstück daraus gezaubert. Wie sie das gemacht hat, hier.

Manchmal muss man die Dinge einfach in die Hand nehmen: Anstatt den bemitleidenswerten Zustand ihres alten Sofas zu beklagen, holte sich eine Frau einen neuen Stoff und machte sich ans Werk.

Frau verwandelt ihr altes Ledersofa in eine Kuschelcouch

Ihr ursprünglich schwer zu putzendes und ausrangiertes Sofa ist nun kaum wiederzuerkennen: Auf das braune Leder hat die Frau einfach einen grauen Stoff genäht. Ihr Meisterwerk präsentierte sie in der Facebook-Gruppe "We Love Mrs. Hinch". Und tatsächlich könnte der Unterschied zu vorher nicht drastischer ausfallen. Aus einem alten, zerknautschten Ledersofa ist ein modernes, förmiges Möbelstück geworden.

Und dafür hat sich die Dame ordentlich ins Zeug gelegt: Zunächst zerlegte sie das Sofa in seine Einzelteile, um alle Nähte zu überprüfen und herauszufinden, wie es einst hergestellt wurde. Anschließend zeichnete sie alle Bestandteile der Überzüge auf Papier, nahm deren Maße und benutzte sie als Schablone für den neuen Stoff, den sie ausgewählt hatte.

Auch interessant: Schimmel in der Dusche plagt Frau - doch dann wendet sie diesen Trick an.

Die Formen steckte sie dann auf dem Sofa fest, um sicherzugehen, dass diese auch groß genug waren. "Stellt sicher, dass ihr genug Nahtzugabe habt", berichtete sie laut dem Online-Portal The Sun in ihrem Facebook-Beitrag. Stichpunktartig erklärte sie: "Schneidet es aus, zeichnet eine Linie, wo ihr nähen müsst. Heftet es zusammen. Näht mit Vorstich an der Maschine. Zuerst nähte sie auf diese Weise die Bezüge für die Coucharme, bevor es an die Kissen ging. Unter den Stoff steckte sie dünne Wattestreifen, um die Kanten des alten Leders zu verstecken.

Das Ergebnis lässt sich sehen. Auf Facebook gratulierten ihr andere User zu ihrem Werk: "Als jemand der ebenfalls näht, muss ich sagen, dass das Wahnsinn ist! Du musst darüber so glücklich sein."

Lesen Sie auch: Frau kämpft mit Seifenablagerungen an der Duschkabine - bis sie diesen Trick ausprobiert.

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare