Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Schalen mit Erdbeeren vor einem Erdbeerfeld. (Symbolbild)
+
Erdbeeren sind botanisch gesehen keine Beeren, sondern Nüsse. (Symbolbild)

Süßes Vergnügen

Erdbeeren im Gartenbeet: Diese Pflege brauchen die Früchte

Süße Erdbeeren im eigenen Garten anbauen, davon träumen die meisten Hobby-Gärtnerinnen und Hobby-Gärtner. Mit diesen Tipps klappt’s mit der Ernte im Frühsommer.

München – Ob pur, mit Vanilleeis, auf dem Kuchen oder verarbeitet zu einem fruchtigen Eis: Der Verwendung von Erdbeeren sind keine Grenzen gesetzt. Da gekaufte Ware aber meist behandelt wird oder für einen süßeren Geschmack Aromen zugesetzt werden, bietet es sich für alle Menschen mit Garten an, eigene Beeren anzubauen.
Was Sie beim Anbau beachten müssen, weiß 24garten.de*.

Nichts schmeckt so sehr nach Sommer wie frische Erdbeeren. Doch kauft man die Früchte im Supermarkt, sehen sie meist nicht mehr allzu frisch aus, da sie oft von weit her kommen. Mit den richtigen Tipps können Sie das Rosengewächs auch im Beet anbauen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare