Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Eichhörnchen sitzt auf einer grünen Mauer und frisst (Symbolbild).
+
In Städten kann die Fütterung durchaus sinnvoll sein (Symbolbild).

Von wegen Winterschlaf

Eichhörnchen im Winter füttern: Sinnvoll oder nicht?

Eichhörnchen halten Winterschlaf? Von wegen, die Tiere wachen regelmäßig auf und haben Hunger. Tierfans können ein wenig unterstützen.

Eichhörnchen halten entgegen der häufigen Annahme eine Winterruhe, keinen Winterschlaf. Das bedeutet, sich futtern sich vorher keine dicke Fettschicht an, sondern suchen weiterhin nach Futter, ansonsten gehen sie es eher langsam an. Natürlich verstecken die Tiere vorher fleißig Vorräte, aber unter bestimmten Bedingungen können die unerreichbar sein. Ist Füttern dann sinnvoll?
24garten.de hat Tipps zur Fütterung von Eichhörnchen zusammengetragen und erklärt, was wann sinnvoll ist.*

Dank Winterruhe können Sie Eichhörnchen also auch in der kalten Jahreszeit im Garten antreffen, die Tiere benötigen auch im Winter Wasser und Nahrung. Die Winterruhe kann grundsätzlich etwa von November bis Mai dauern, je nach Wetter deutlich kürzer. Wenn dann so ein plüschiges Tier mit großen, dunklen Kulleraugen am Vogelfutter auftaucht oder einen scheinbar hilfesuchend im Garten anblickt, kaufen viele Menschen das nächstbeste Eichhörnchenfutter. Wie sinnvoll ist das wirklich? *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare