Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Hartriegel bringt durch seine scharlachrote Rinde Farbe in den Wintergarten. Foto: Marion Nickig/dpa-tmn
+
Der Hartriegel bringt durch seine scharlachrote Rinde Farbe in den Wintergarten. Foto: Marion Nickig/dpa-tmn

Farbe im winterlichen Garten

Bunte Gehölze für die dunkle Jahreszeit

Gerade in der dunklen Jahreszeit freuen sich viele Menschen über Farbe im Garten. Ein Blickfang können bunte, strukturreiche oder dornige Gehölze sein.

Veitshöchheim (dpa/tmn) - Wer die Gestaltung seines Gartens plant, sollte nicht nur an Frühling, Sommer und Herbst denken. Im Winter fehlt Gärten oft ein Hingucker - und gerade dann können manche Pflanzen auch besonders reizvoll sein.

Die Bayerische Gartenakademie empfiehlt Laubgehölze mit farbiger Rinde, die besonders auffallen, wenn die Blätter gefallen sind.

Schon kleine Farbakzente machen einen Unterschied

Die Hülle des Hartriegels ist je nach Art und Sorte rot, hellgelbgrün, orange oder schwärzlich gefärbt. Aber auch der Zimtahorn oder Birkenstämme können einen Farbakzent setzen.

Neben Farben setzen auch Strukturen Akzente in der kargen Winterzeit. Die Experten führen als gute Beispiele die Prunus-Arten an, die ihre Rinde in dünnen Streifen aufrollen, sowie den Flügel-Spindelstrauch (Euonymus alatus) mit kräftigen Korkleisten.

Weitere Alternativen sind Pflanzen mit Dornen und Stacheln - zum Beispiel die Bitterorange (Poncirus trifoliata), der Lederhülsenbaum (Gleditsia) und die Stacheldrahtrose (Rosa omeiensis 'Pteracantha').

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare