Pflanzenparasiten

Blattläusen eine Dusche verpassen

Sie sind überall: Blattläuse übersäen derzeit vielerorts Rosen, Stauden, Sträucher und Bäume. Dabei braucht es nur eine "Dusche", um die Pflanzenparasiten loszuwerden, wie die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen erklärt.

Experten raten, Läuse mit dem Gartenschlauch von Blättern und Triebspitzen zu spülen. Bei geringem Befall könnten sie auch einfach abgestreift werden. Ist eine Pflanze stark befallen, muss der Hobbygärtner notfalls zu Pflanzenschutzmittel greifen. Es sollte aber ein für Nützlinge schonendes und für Bienen ungefährliches Mittel sein.

Die Parasiten stechen mit ihren Rüsseln in die Triebspitzen der Pflanzen, um den eiweiß- und zuckerhaltigen Inhalt des Leitungssystems aufzusaugen und sich davon zu ernähren. Der Saft enthält aber mehr Zucker, als die Blattläuse benötigen. Deshalb scheiden sie den überschüssigen Saft wieder aus - und die klebrige Masse überzieht dann etwa Gartenmöbel und Autos. (dpa/tmn)

Kommentare