+
Bei häufigem Erbrechen muss auf die Zahngesundheit geachtet werden.

Mundspülung

Schwangere sollten bei Erbrechen nicht gleich Zähne putzen

Saures greift die Zähne an. Bei Erbrechen sollten Schwangere deshalb nicht gleich zur Zahnbürste greifen. Doch wie bekommen sie den Mund wieder sauber und das unangenehme Gefühl wieder weg?

Müssen Schwangere sich häufig erbrechen, ist das nicht nur ein schreckliches Gefühl - die Magensäure greift auch die Zähne an.

In diesem Fall ist es besser, den Mund nur mit Wasser oder einer Mundspülung auszuspülen und mit dem Putzen etwa eine halbe Stunde zu warten, heißt es in der Zeitschrift „Eltern“ (Ausgabe 10/2018). Bis dahin hat der Speichel die Säure wieder neutralisiert.

Doch was, wenn das Putzen mit der Bürste erneut Brechreiz auslöst? Dann hilft vielleicht dieser Trick: etwas Zahnpasta auf den Finger geben und die Zähne so putzen. Mit etwas Glück löst der Finger weniger Würgegefühle aus als eine Bürste.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion