+

Urlaubskosten:

So lassen sich Aufpreise umgehen

Viele Deutsche werden sich auch in diesem Jahr für einen komfortablen Urlaub auf den sonnigen Urlaubsinseln Europas entscheiden.

Aufgrund des starken touristischen Andrangs waren diese in den letzten Jahren dazu in der Lage, ihre Preise etwas anzuheben. Wir blicken auf Möglichkeiten, diese zusätzlichen Kosten zu umgehen und einen günstigen Aufenthalt zwischen Meer und maritimem Flair zu verbringen.

Der Weg zum Flug

Airlines wittern auch in diesem Jahr ihre Chance, mit Flügen zu den beliebten Urlaubsinseln hohe Gewinne einzustreichen. Doch den Urlaubern bleibt die Möglichkeit, dieses Risiko zu umgehen. Zunächst ist es dafür von Bedeutung, die Buchung zur richtigen Zeit durchzuführen. Experten verweisen immer wieder auf einen Puffer von rund zwei Monaten, der zwischen der Buchung und dem Start eines innereuropäischen Flugs liegen sollte.

Weiterhin ist es für viele möglich, nicht nur die Hauptsaison für die Reise in Betracht zu ziehen. Wer über die notwenige berufliche Freiheit verfügt, ist auch dazu in der Lage, die Monate davor und danach für eine Reise in Betracht zu ziehen. Nicht nur beim Flug sind dabei gleiche Dienstleistungen deutlich günstiger zu haben. Das gleiche Phänomen lässt sich folglich auch bei den Unterkünften beobachten, die vor Ort angeboten werden.

Kaufen statt mieten?

Wer über viele Jahre an den gleichen Urlaubsort fährt, diesen vielleicht sogar als Zweitwohnsitz betrachtet, muss nicht nur klassische Mietobjekte als Unterkunft in Betracht ziehen. Wie das Beispiel der Ibiza Immobilien zeigt, lohnt sich in dieser Situation auch der Kauf. Einerseits ist es fortan nicht mehr notwendig, in regelmäßigen Abständen Geld an den Besitzer zu zahlen. Andererseits zeichnen sich viele Urlaubsinseln bereits seit Jahren durch ein starkes Wachstum des Tourismus aus.

Durch die vielen Gäste sind Immobilien in Ibiza und auf anderen Inseln längst zu einer attraktiven Geldanlage geworden. Wer über die notwendigen finanziellen Mittel verfügte, konnte sich bereits in den letzten Jahren über ansehnliche Renditen bei Ibiza Immobilien freuen. Angesichts des kontinuierlichen Wachstums, das der Tourismus vielen anderen Branchen voraus hat, könnte es sich auch in Zukunft um ein einträgliches Modell handeln. Weitere Informationen zu Immobilien in Ibiza finden Sie auch auf dieser Seite.

Weg von den Touristenorten

Jede Urlaubsinsel verfügt inzwischen über ein stark besuchtes Zentrum. Dort haben sich viele Unternehmer niedergelassen, die um das große finanzielle Potenzial der Reisenden wissen. Tatsächlich finden sich dort zahlreiche Restaurant, Bars und Unterkünfte, die genau den eigenen Vorstellungen entsprechen. Doch die zentrale Lage schlägt sich zumeist auch in den wirtschaftlichen Vorstellungen der Verantwortlichen nieder.

Wer die schönsten Urlaubsinseln Europas von ihrer authentischen Seite sehen möchte, muss sich etwas von diesen Zentren entfernen. Doch nicht nur der klare Blick auf Land und Leute ist es wert, diesen Weg auf sich zu nehmen. Etwas abseits reduzieren sich zudem die Kosten, die für alltägliche Dienstleistungen anfallen. In den Restaurants der Einheimischen ist es für kleinere Beträge möglich, ein ansehnliches Mal zu erhalten. Auf der anderen Seite bietet sich die Gelegenheit, Unterkünfte in angenehmer Ruhe zu finden.

Wer nicht darauf aus ist, sich täglich ins Nachtleben zu stürzen und erst in den Morgenstunden in die Unterkunft zurückzukehren, findet abseits der großen Zentren genau die richtigen Grundlagen vor. Da dort die Nachfrage etwas geringer ist, bietet sich meistens auch chronischen Spätbuchern die Möglichkeit, ein Hotel ihrer Wahl zu finden.

Den passenden Strand finden

Für eine Low-Budget-Version des Inselurlaubs ist es auch möglich, die Form des Badens neu zu definieren. Tag für Tag an einem überfüllten Strand eines privaten Unternehmers 50 Euro für Liegen und Sonnenschirm zu bezahlen, entspricht nicht den Vorstellungen jedes Reisenden. Hier schafft häufig eine kleine mit dem Fahrrad oder Mietwagen zurückgelegte Wegstrecke Abhilfe. Kurze Distanzen reichen aus, um sich aus dem touristischen Zentrum zu begeben und ruhige Buchten inmitten der Natur zu finden.

Wer sich mit einem Strand arrangieren kann, der nicht von einem Bademeister überwacht wird, findet an den abgelegenen Buchten häufig die schönsten Momente. Neben der Kostenersparnis, die mit jedem Tag ausgebaut werden kann, ist es die besondere Ruhe der Geheimtipps, die Reisende überzeugt. Zu finden sind diese abgelegenen und besonders spannenden Orte zumeist an jedem Reiseziel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion