+
Bali feiert den "Tag der Stille". Einheimische werden nicht zur Arbeit gehen, nicht reisen und kein mobiles Internet nutzen. Foto: Made Nagi

"Tag der Stille"

Urlauber auf Bali 24 Stunden ohne mobiles Internet

Ob Restaurant-Tipps, Öffnungszeiten oder Verkehrsverbindungen - für Informationen verlassen sich Urlauber gern auf das mobile Internet. Auf Bali sind jetzt jedoch die Datennetze abgeschaltet. Was steckt dahinter?

Jakarta (dpa) - Auf der indonesischen Urlauberinsel Bali müssen Touristen und Einheimische 24 Stunden lang ohne mobiles Internet auf dem Handy auskommen. Grund ist der "Tag der Stille".

Wegen des hinduistischen Feiertags Nyepi bekamen alle Telekom-Anbieter die Anweisung, von 06.00 Uhr am Donnerstag (6. März) bis 06.00 Uhr am Freitag ihre mobilen Datennetze abzustellen, wie das indonesische Kommunikationsministerium mitteilte. Zugleich soll auf dem Flughafen der Inselhauptstadt Denpasar 24 Stunden lang komplett der Verkehr ruhen.

Mit dem "Tag der Stille" wird auf Bali das hinduistische neue Jahr eingeläutet. Von den Einheimischen werden vermutlich viele in den eigenen vier Wänden bleiben. Auf der Insel ist die große Mehrheit der Bevölkerung hinduistischen Glaubens - insgesamt sind in Indonesien Muslime klar in der Mehrheit. Mit mehr als 200 Millionen Gläubigen ist der Inselstaat sogar das bevölkerungsreichste muslimische Land der Welt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion