1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Reise

Urlaub mit Kind: EU-Impfnachweis bleibt bei Minderjährigen auch ohne Booster gültig

Erstellt:

Kommentare

Badende Kinder mit Taucherbrille und Schnorchel in der Adria nahe der Stadt Krk in Kroatien.
Der EU-Impfnachweis der Kinder soll vorerst nicht nach neun Monaten ablaufen. © Heiko Küverling/Imago

Gute Nachrichten für Familien, die einen Osterurlaub geplant haben: Der EU-Impfnachweis soll bei Kindern auch ohne Auffrischimpfung gültig bleiben.

Der EU-Impfnachweis wird bei Minderjährigen nicht wie bei Erwachsenen ohne „Booster-Impfung“ nach neun Monaten ungültig*. Obwohl eine Auffrischungsimpfung ab dem 12. Lebensjahr auf Anraten der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zugelassen wurde, empfehlen dies derzeit nicht alle EU-Länder, wie die EU-Kommission am Dienstag mitteilte. Nach Gesprächen mit Gesundheitsexperten habe man sich entschlossen, dass die Impfbescheinigungen von Minderjährigen nicht ablaufen sollten, sagte EU-Justizkommissar Didier Reynders. Die Nachweise werden vor allem benötigt, um ohne weitere Auflagen, wie frische Tests, in andere Länder reisen zu können.

Impfnachweise: Apps einzelnen Länder in der ganzen EU gültig

Der Impfnachweis besteht aus einem QR-Code, der direkt nach der Impfung – etwa in Praxen und Impfzentren – erstellt wird. Der Code ist in einer Smartphone-App darstellbar und kann digital gelesen werden. Die Codes werden trotz verschiedener Apps der einzelnen Länder überall in der EU anerkannt und erleichtern auf Reisen Nachweise nicht nur über Impfungen, sondern auch über frische Tests und kürzlich überstandene Infektionen mit dem Coronavirus. (dpa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare