1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Reise

Urlaub in Dubai: Welche Corona-Regeln Reisende aktuell beachten müssen

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Blick von oben auf die Skyline von Dubai.
Blick von oben auf die Skyline von Dubai. © Markus Mainka/Imago

Dubai ist auch in Corona-Zeiten eine begehrte Reisedestination – zudem dürfen sich Urlauber und Urlauberinnen über gelockerte Regeln freuen.

Dubai ist ein beliebtes Reiseziel unter Sonnenhungrigen, die gleichzeitig schöne Strände und eine moderne Metropole mit exklusiven Läden genießen wollen. Wer einen Urlaub in den Golfstaat plant, darf sich zudem freuen: Die Corona-Regeln wurden auch hier, wie in so vielen anderen Ländern und Regionen, in den letzten Wochen gelockert – sowohl bei der Einreise als auch im Land selbst.

Corona-Lockerungen in Dubai: Geimpfte benötigen keinen PCR-Test mehr

Seit Dezember 2021 galt für Reisenden nach Dubai die Pflicht, bei der Einreise einen negativen PCR-Test vorzulegen, der maximal 72 Stunden alt war – unabhängig davon, ob die Betroffenen geimpft oder ungeimpft waren. Das hat sich am 26. Februar geändert: Seither genügt bei Geimpften das Impfzertifikat in Form eines QR-Codes, das eine vollständige Immunisierung mit einem von der WHO zugelassenen Vakzin nachweist.

Ungeimpfte müssen weiterhin ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das maximal 48 Stunden alt ist. In Dubai braucht es hierzu einen QR-Code. Für Genesene gilt: Sie müssen eine gültige, medizinische Bescheinigung über die Genesung von einer Covid-19-Erkrankung als QR-Code mitbringen, die nicht länger als 30 Tage zurückliegen darf. Kinder unter 12 Jahren benötigen keinen Nachweis. Abgesehen davon müssen Touristen und Touristinnen eine Auslandsreisekrankenversicherung nachweisen können und spätestens nach der Ankunft in Dubai die Corona-App DXB auf dem Smartphone installieren.

Lesen Sie auch: Keine Corona-Hochrisikogebiete mehr ab Donnerstag – enorme Erleichterung für Reisen.

Dubai-Urlaub: Diese weiteren Corona-Regeln wurden gelockert

Die Maskenpflicht im Freien ist in Dubai sowie den gesamten Vereinigten Arabischen Emiraten nur noch optional und keine Pflicht mehr. In öffentlichen Innenräumen soll aber weiterhin ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Restaurants dürfen auch wieder zu 100 Prozent ausgelastet sein – und zwar zum ersten Mal seit Anfang 2020, wie das Online-Portal breakingtravelnews.com berichtet. (fk)

Auch interessant

Kommentare