Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Menschen fahren im Abflugbereich des Flughafens von Palma de Mallorca neben Informationen zur Abfertigung eine Rolltreppe hoch. Ab dem 1. August müssen alle nicht geimpften Reisenden über 12 Jahre einen negativen Test vorweisen, um nach Deutschland zurückkehren zu können.
+
Reisende aus NRW und anderen Risikogebieten müssen bei der Einreise nach Deutschland einen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis mitführen.

Reisende

Spanien stuft NRW als Risikogebiet ein - Auswirkungen für Urlauber

Spanien hat NRW und andere deutsche Bundesländer als Risikogebiet eingestuft. Urlauber müssen nun weitere Corona-Regeln beachten.

Hamm - Wer nach Spanien will, muss nur weniger Corona*-Regeln beachten - außer, die Reisenden kommen aus Nordrhein-Westfalen*.
Welche Urlaubs-Auswirkungen die Einstufung von Spanien als Risikogebiet hat, verrät wa.de* hier.

Vor allem bei der Einreise müssen Bürger aus NRW und den anderen betroffenen Ländern mehrere Dinge beachten. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare