1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Reise

Der Sommerurlaub kann kommen: Italien, Griechenland und die Türkei streichen Corona-Regeln

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Pünktlich vor dem Sommerurlaub haben viele Urlaubsländer ihre Corona-Maßnahmen weiter gelockert. In Italien, Griechenland & Co. gibt es nur noch wenig zu beachten.

Als vor rund zwei Jahren die ersten Corona-Beschränkungen eingeführt wurden, war es für viele Reisende ungewohnt, auf so viele zusätzliche Regeln achten zu müssen – Online-Registrierungen, 3G-Nachweise und Quarantänebestimmungen haben dazu geführt, dass die Tourismusbranche weltweit stark gelitten hat. Mittlerweile muss es Urlaubern geradezu paradiesisch vorkommen, ohne ausgefülltes Einreiseformular in ein anderes Land einreisen zu dürfen. In vielen Ländern Europas ist das aber wieder möglich. Auch beliebte Urlaubsdestinationen wie Italien, Griechenland und die Türkei haben rechtzeitig vor der Sommerurlaub einen Großteil ihrer Corona-Beschränkungen abgeschafft.

Einreise nach Italien wieder ohne 3G-Nachweis erlaubt

Seit dem 1. Juni gelten in Italien alle Corona-Bestimmungen für die Einreise als aufgehoben. Urlauber müssen also fortan keine Nachweise zu Impfung, Genesung oder negativen Testung erbringen. Einen Monat zuvor hatte die italienische Regierung bereits das Einreiseformular abgeschafft sowie einige Regeln im öffentlichen Leben gelockert. Aktuell gilt nur noch eine Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und in Gesundheitseinrichtungen – auch diese soll aber am 15. Juni entfallen. Der Zutritt zu Supermärkten oder Geschäften ist bereits ohne Mund-Nasen-Schutz möglich.

Strandschirme an einem Strand bei der kleinen italienischen Ortschaft Noli in Ligurien.
Der Sommer kann kommen – dank vieler gelockerter Einreise-Regeln. © Imago

Griechenland-Urlaub erleichtert – vorerst keine Einreise-Regeln mehr

Die Einreisebeschränkungen in Griechenland gelten bereits seit dem 1. Mai als aufgehoben. Reisende müssen daher keinen Impf-, Genesenen- oder negativen Testnachweis mehr vorlegen. Auch das Einreiseformular, aus dem sich ein QR-Code generiert hat, ist seit dem 15. März Geschichte. Am 1. Juni gab es zudem weitere Lockerungen im Land: Die Maskenpflicht in Geschäften, Gaststätten und Museen sowie im Fernverkehr und bei Inlandsflügen ist entfallen. Sie gilt aktuell nur noch beim Besuch von Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern, außerdem im öffentlichen Nahverkehr. Die griechische Regierung hat allerdings deutlich gemacht, dass es sich hierbei nur um vorübergehende Lockerungen handelt. Am 1. September soll entschieden werden, ob sie dauerhaft bestehen bleiben.

Corona-Lockerungen in der Türkei: Was jetzt gilt

Auch die Türkei hat seine Corona-Bestimmungen gelockert: Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) unter Berufung auf die türkische Tageszeitung Hürriyet berichtet, braucht es seit dem 1. Juni keinen 3G-Nachweis mehr. Das gilt für alle Abreiseländer und alle Einreisewege zu Land, Luft oder Wasser. Bereits im April wurde die Pflicht zur digitalen Einreiseanmeldung gestrichen und sukzessive wurde auch die Maskenpflicht im Freien, in Innenräumen und in öffentlichen Verkehrsmitteln aufgehoben. Aktuell gilt sie nur noch in Krankenhäusern. (fk)

Auch interessant

Kommentare