+
Mit einem eindrucksvollen Silvesterfeuerwerk begrüßen vielerorts Menschen das neue Jahr.

Das sind die schönsten Reiseziele zu Silvester

Ausgelassene Stimmung und bildgewaltiges Feuerwerk: Silvester gehört zu den schönsten Festen in der Adventszeit.

Aber warum in der Heimat feiern, wenn in der Ferne aufregende Silvester-Feiern warten? Mit diesen Anregungen im Gepäck finden Urlauber die schönsten Reiseziele zu Silvester. 

Nordlichter genießen statt Feuerwerk anzünden 

Anstelle eines funkensprühenden Feuerwerks lassen sich in skandinavischen Gefilden Nordlichter in schneeweißer Landschaft bestaunen. Anstelle vor dem warmen Kamin zu sitzen, bedeutet eine Winterreise gen Skandinavien die Möglichkeit, eine Polarnacht mitzuerleben. Während der fortdauernden Dunkelheit schärfen sich die Sinne, sodass im Sternen- und Mondlicht dennoch nichts Interessantes verborgen bleibt. Naturliebhaber könnte die beeindruckende Bergkulisse der Lofoten-Inselgruppe nachhaltig berühren. Wale lassen sich in dieser unvergleichlichen Naturkulisse aus nächster Nähe beobachten. Womöglich ziehen zum Jahreswechsel atmosphärische Nordlichter vorbei. In der norwegischen Hauptstadt Oslo hingegen bietet die Skisprungschanze Holmenkollbakken in der Silvesternacht eine sehenswerte Aussicht.

Silvester in Dubai beim größten Feuerwerk der Welt

Die exotische Stadt der Superlative verzaubert zum Jahreswechsel mit einem spektakulären Feuerwerk. Bei durchschnittlich angenehmen 25° Celsius steigt in der Metropole am 828 Meter hohen Burj Khalifa eine opulente Lichtshow der Extraklasse. Selbst das Guinness Buch der Rekorde widmet dem aufwendig choreografierten Feuerspektakel einen Eintrag. Aus einem guten Blickwinkel lässt sich das große Feuerwerk von den Dachterrassen der umliegenden Hotels bestaunen. Anzuraten ist allerdings, die Reservierung zu Silvesterabend rechtzeitig vor der Reise vorzunehmen. Auch bei weiteren Hotspots wie dem Emaar Boulevard oder dem Burj Park gilt: Besser rechtzeitig vor Ort sein, als bei der Silvester-Reise das Nachsehen haben. Zu beachten gilt bei der internationalen Silvesterparty in Dubai jedoch das strikte Alkohol-Verbot an öffentlichen Plätzen. 

Auf einem Kreuzfahrtschiff stilvoll dem neuen Jahr entgegentreiben

Meerliebhaber können die Gelegenheit beim Schopf packen und das Silvesterfest auf hoher See zelebrieren. Viele große Kreuzfahrt-Unternehmen bieten pünktlich zum Jahreswechsel ein besonderes Silvester-Spezial an. Hinsichtlich der Routen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: So entführt AIDA in die Kanaren oder nach Madeira, während Celebrity Cruises beispielsweise die Karibik ansteuert. Ein weiteres interessantes Angebot führt in die schwedische Großstadt Göteborg. Entscheiden sich urlaubsfreudige Gäste für eine Silvesterkreuzfahrt der Stena Line, verbringen sie zwei erlebnisreiche Tage und Nächte auf dem Schiff. Zum Jahreswechsel erkunden sie tagsüber das schwedische Göteborg, um abends auf dem Schiff das tolle Feuerwerk anzuschauen. Die Rückfahrt Richtung Deutschland könnte im Zeichen einer ausgelassenen Silvestersause stehen. 

Weißer Neujahrsmorgen in Rio de Janeiro

In der brasilianischen Küstenmetropole Rio de Janeiro trifft tropisches Klima auf urbanes Flair. Besonders der Jahreswechsel erhält durch das „weiße Silvester“ einen einzigartigen Charakter. Pünktlich zu Neujahr begrüßen mehr als zwei Millionen weiß gekleidete Menschen das neue Jahr. Selbst der Ozean verwandelt sich zeitgleich zu Ehren der Meeresgöttin in ein prächtiges Blumenmeer. Es erfolgt ein faszinierendes Wechselspiel aus Tanz und Musik, bei dem die Menschen in Weiß ausgelassen jubeln. Urlauber können die Gunst der Stunde nutzen und sich anlässlich des friedvoll zelebrierten Jahreswechsels unter das brasilianische Feiervolk mischen. 

Pop-Konzert mit italienischen Stars in Rom

Die ohnehin schon florierende römische Metropole avanciert zu Silvester zum musikalischen Paradies. Silvesterstimmung auf italienische Art bedeutet, im mittelalterlich geprägten Viertel Trastevere an legendären Straßenfesten teilzunehmen. Sobald die Stunde zwölf schlägt, empfangen die Römer das neue Jahr mit einem sehenswerten Feuerwerk. Im bekannten Circus Maximus geht es zu Silvester musikalisch turbulent zu: Beim kostenlosen Silvesterkonzert bieten Italiens größte Popstars erstklassige musikalische Unterhaltung. Eine orchestrale Reise durch die Jahrhunderte ermöglicht die an der Engelsburg gelegene Kirche. Damit internationale Urlauber in traditionell italienischer Manier feiern, sollten sie rote Unterwäsche tragen. Diese gilt in Italien als Neujahrs-Glücksbringer. 

Fantastisches Lichtspektakel in Reykjavík

Island gilt als Land der Gegensätze. Zwischen eisiger Kälte und warmen Lagerfeuern ziehen an Silvester Nordlichter am pechschwarzen Himmel entlang. Von schweren Gemütern fehlt jedoch trotz kalter Jahreszeit jede Spur. Stattdessen stimmt sich jedes Stadtviertel in Reykjavík individuell mit eigens zelebrierten Feuerwerken auf den Jahreswechsel ein. Feierfreudige kommen beim Besuch einer Silvesterfeier in Reykjavík voll auf ihre Kosten. Denn nach dem Verglühen des letzten Feuerwerkskörpers kommt die Party erst richtig in Gang. Zum Anstoßen laden anschließend etliche Bars und Discotheken ein. Für Genießer empfiehlt es sich, anlässlich des Jahreswechsels mit einem Glas Brennivín anzustoßen. 

Winterbadefestival in Sondervig

Im dänischen Søndervig begehen die Menschen seit jeher eine ungewöhnliche Silvestertradition: einem riesigen, buchstäblich eiskalten Sprung in die dänische Nordsee. Jedes Jahr ermöglichen dies die Vereine Holmsland Klit Turistforening und Søndervig Centerforening. Mit mehr als 1000 Teilnehmenden avanciert die Veranstaltung jährlich zum internationalen Highlight. Viele Gäste möchten inmitten des gastfreundlichen Dänemarks den Ballast des vergangenen Jahres abspülen und durch frische Impulse ersetzen. In direkter Strandlage erwartet die Urlauber ein einladendes Menü in Form eines Hauptgerichts inklusive gratis Champagner und Austern. Den Speiseplan komplettiert der traditionell dänische Kuchen Kransekage als Dessert.

Wie die Veranstalter betonen, heißen sie nicht nur Winterbadeclubs willkommen. Vielmehr laden sie alle gesunden Urlauber zum traditionell-erfrischenden Neujahrsempfang in Westjütland ein. Gäste der Veranstaltung können direkt am nördlichen Holmsland Klit in einem idyllischen Ferienhaus übernachten. Der dortige Sandstrand bietet selbst im Winter attraktive Freizeitmöglichkeiten. Ein fabelhafter Blick aufs Meer offenbart sich im 38 Meter hohen Leuchtturm Lyngvig. Einen noch umfangreicheren Einblick in das Leben am Meer ermöglicht das nahe gelegene Aquarium „Fiskeriets Hus“. Während Süßwasserfische und Nordseebewohner in der Ausstellung nebeneinander schwimmen, können Urlauber an einem künstlichen Wasserbecken Krabben und Fische sogar anfassen.

Hatsumōde-Brauch in Tokio zelebrieren

Japaner feiern das alljährliche Neujahrsfest etwas anders als der Rest der Welt. Anstatt in lärmender Atmosphäre die Nacht zum Tag zu erklären, steht das Beisammensein im familiären Kreis im Vordergrund. Ein Teil der Japaner zieht traditionell um Mitternacht los, um dem Hatsumōde-Brauch zu folgen. Beim Besuch eines buddhistischen Schreins oder Tempels läuten die Glocken zu Neujahr ganze 108 Mal. Urlauber können sich entweder dieser besinnlichen Atmosphäre hingeben oder aber dennoch in der japanischen Hauptstadt einen gewaltigen Feuerzauber erleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion