1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Reise

Saudischer Prinz nimmt seine 80 Falken mit ins Flugzeug

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Falken gelten in den Vereinigten Arabischen Emiraten als Statussymbol.
Falken gelten in den Vereinigten Arabischen Emiraten als Statussymbol. © dpa

Normalerweise sind Tiere im Gepäckraum eines Flugzeuges untergebracht - doch nicht die edlen Falken, die dieser Prinz mit auf Reise genommen hat. Die Tiere gelten in den Vereinigten Arabischen Emiraten als Statussymbol.

Tiere im Flugzeug – das ist eher ein seltener Anblick. Normalerweise verbringen diese den Flug in Transportboxen im Gepäckraum der Maschine. Das bedeutet Stress für die Tiere und sicher auch für deren Besitzer. Den wollte ein saudischer Prinz sich und seinen wertvollen Geschöpfen offensichtlich ersparen.

Mittlere Sitzreihe komplett mit Falken belegt

Dass zumindest scheint ein Foto zu offenbaren, dass kürzlich auf dem Portal Reddit aufgetaucht ist und jetzt wie wild im Netz geteilt wird. Es zeigt eine unglaubliche Aufnahme aus dem Inneren eines Linienfliegers: Fast die gesamte mittlere Sitzreihe ist mit Falken besetzt. Glaubt man der Bildbeschreibung des Absenders, zeigt es 80 Vögel, für die ein saudischer Prinz eigens Tickets gekauft haben soll. Die Tiere sitzen auf den ausgeklappten Tischchen und wirken – vermutlich dank des Lederhäubchens – entspannt.

Saudi prince brings 80 hawks on plane. To be fair, they're flying coach. pic.twitter.com/rdApnHUtM9

— ian bremmer (@ianbremmer)

30. Januar 2017

Falken gelten in den Vereinigten Arabischen Emiraten als Statussymbol

Ganz so ungewöhnlich scheinen Falken an Bord eines Flugzeuges jedoch nicht zu sein. Besonders Fluggesellschaften aus dem arabischen Raum, wie Qatar oder Etihad, weisen Reisende schon auf ihren Webseiten auf die Bestimmungen für die Mitnahme von Falken an Bord ihrer Maschinen hin.

Und das hat einen einfachen Grund: Die Tiere gelten in den Vereinigten Arabischen Emiraten als Statussymbol. Schon ein einziges Tier kostet durchschnittlich 30.000 Euro und wird von seinem Besitzer gehegt und gepflegt – bis in die Kabine. (jym)

Auch interessant

Kommentare