+
Der Brockengarten auf dem Brocken gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Harz. Auf Erlebnistouren durch die Region können Besucher aber noch viel mehr entdecken.

Wanderungen und Erlebnistouren

Neues Naturerlebnis-Programm für den Nationalpark Harz

Der Brocken ist wohl die bekannteste Attraktion im Harz. Doch das deutsche Mittelgebirge hat weitaus mehr zu bieten. Ein neues Programm zeigt, was Naturliebhaber, Mountainbiker und Wanderer hier erleben können.

Wer im kommenden Jahr den bereist, kann sich dabei am neuen Naturerlebnis-Programm orientieren. In der Broschüre „Unterwegs im Nationalpark 2019“ sind nahezu 1000 nach Regionen und Monaten geordnete Angebote und Veranstaltungen zu finden, sagte Park-Sprecher Friedhart Knolle.

Das Programm kann ihm zufolge vom 20. Dezember an für Reise- und Ausflugsplanungen genutzt werden. Es gehe zunächst auf der Internetseite des Nationalparks online und soll Anfang Januar auch in gedruckter Form zur Verfügung stehen.

„Wir bieten Wanderungen, themenbezogene Erlebnistouren und Ausstellungen der Nationalparkhäuser und Natur-Erlebniszentren mit Rangern und anderen Experten an“, erläuterte Knolle. Schwerpunkte seien Angebote für Kinder, Barrierefreiheit und Mountainbiking. Biker können den gesamten Harz auf 74 Routen erkunden. Ein Teil der insgesamt rund 2200 Kilometer langen Strecken führt auch durch den Nationalpark.

Der rund 25.000 Hektar große Park liegt in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Er ist nach Angaben der in Wernigerode ansässigen Verwaltung einer der größten Wald-Nationalparks in Deutschland und war der erste länderübergreifende. Der Nationalpark Harz nimmt etwa zehn Prozent der Gesamtfläche des Mittelgebirges ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion